Krankenanstalten
Klinikum - Bad Aussee

Lamellenverkleidung der Klimazentrale inkl. Türbereiche.

 
LKH – St. Pölten

Bewegliche Großlamellenanlage vor den Fensterflächen des Neubaues der 2. Med. Abteilung. Die Ansteuerung erfolgt vollautomatisch über ein modernes Sonnenstand nachgeführtes Steuersystem. Aufgrund der Einbauhöhe von 21m bei einer Lamellenspannweite von 5600 mm und der anzunehmenden Wind und Schneelasten musste ein Lamellensonderprofil mit einem speziellen Innenkern eingesetzt werden.

 
Landeskrankenanstalt LKH Steyr

Einsatz von starren ellipsenförmigen Großlamellen im Speisesaal, Küche und Flurbereichen als Schutz vor Überhitzung und Blendung. Lamellen laufen vor der vertikalen Unterkonstruktion in einem durchlaufendem Band ohne sichtbare Unterbrechung. Die Längenausdehnungen der Aluminiumprofile werden von den Befestigungshaltern aufgenommen.

 
Landeskrankenanstalt LKH Steyr

Lamellenverkleidungen für die Technik/Lüftungszentralen als Lüftungsgitter und architektonische Gestaltung. Konstruktionsausführung als Clipssystem mit Aluminium Strangpressprofilen und Kunststoffhaltern. Türelemente ebenso mit Lamellenverkleidungen ausgeführt.

 
Landeskrankenanstalt LKH Steyr Verbindungsgänge

Starre Großlamellen für die Bereiche Steril- und Verbindungsgang an der Außenseite Glasfassade sowie an der Oberseite der Terrassen tragen wesentlich zur Reduzierung des Energieeintrages und Minimierung der Sonnenblendung bei. Bei flach stehender Sonne in den Wintermonaten erfolgt dagegen ein angenehmer Energieeintrag.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2